Schön, dass du auf meine Seiten aufmerksam geworden bist.

 

Hier möchte ich dir einen kurzen Abspann über meinen bisherigen Lebensweg geben wie auch meine Beweggründe, diesen zu verändern.

 

Was ich bin...

Ich bin Gesundheitspraktikerin (BfG) mit der Methode innerwise. Bin gebürtige Nordrhein-Westfälin, 1968er Jahrgang, verheiratet und lebe seit meinem 24. Lebensjahr im Raum Baden (z. Zt. in Emmendingen bei Freiburg).

 

Wer ich war...

In Stuttgart machte ich nach dem Abitur eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Bis zu meinem 49. Lebensjahr blieb ich der kaufmännischen Branche treu. 

 

Doch seit vielen Jahren will etwas anderes heranwachsen. Seit über 23 Jahren interessieren mich die alternativen Gesundheitsmethoden, besonders der Zweig der Kinesiologie und der energetischen Körperarbeit. Nebenberuflich habe ich seit meinem 27. Lebensjahr diverse Ausbildungen im Gesundheitsbereich absolviert.

Allerdings hatte ich mir all die Jahre nicht zugetraut, mein Wissen und meine Methoden an andere Menschen in Form einer beruflichen Tätigkeit weiterzugeben. Mir fehlte die Übung, Mut, Selbstvertrauen und auch die Selbsterfahrung. Ich suchte nach einer Technik, die ich mit mir selber praktizieren konnte, bis ich genügend Eindrücke gesammelt hatte, um sie auch mit gutem Gewissen an andere Menschen weitergeben zu können. Immer wieder blieb ich stecken und suchte mir wieder einen Job im Bürobereich, in dem Metier, das ich schon kannte.  Allerdings nährten diese Tätigkeiten nicht mehr meinen Geist und mein Herz, sondern nur noch den Geldbeutel. 

 

Die Veränderung: innerwise und ich - wir haben uns gefunden

2016 entdeckte ich dann endlich, wonach ich so lange gesucht hatte: Eine Möglichkeit, mit mir selber zu arbeiten über den Armlängentest, ein -wie ich finde- geniales Feedbacksystem des Körpers. Das Konzept des Begründers von innerwise, Uwe Albrecht (Arzt und Philosoph),  hat mich so fasziniert, dass es zur Basis meiner Arbeit mit mir selbst und meinen Klienten geworden ist. 

innerwise gibt ein Verständnis für die dem Leben zugrunde liegenden energetischen Muster und Felder von Menschen, Tieren und Systemen und zeigt Wege auf, Irritationen in einfachster Art zu klären.

Mich hat innerwise verändert: Es hat mich mutiger, klarer, stärker und selbstbewusster gemacht und mich auf meinen wahren Lebensweg gebracht. Ich habe mit 50 Jahren einen beruflichen Neuanfang gewagt, was hast du noch vor mit deinem Leben? 

 

Nun lade ich dich herzlich ein, noch etwas auf meiner Homepage zu stöbern. Vielleicht darf ich dich auch einmal kennen lernen? Vielleicht darf ich dich in meiner Funktion als Coach und Gesundheitspraktikerin sogar auf deinem wunderbaren Weg der Persönlichkeits-entfaltung begleiten, das würde mich sehr freuen.

 

Herzlich

deine

Anja Brentjes-Gößling 

 

 

 ____________________________________________________________________________________________________________________________________

Anmerkung:

 

Grundsätze unserer Zusammenarbeit:

Für mich als Gesundheitspraktikerin (BfG) und innerwise Coach gilt das Prinzip der Eigenverantwortung und freien Entscheidung. Das Prinzip der Eigenverantwortung bedeutet, dass du bei psychischen- oder körperlichen Erkrankungen oder Behinderungen aufgefordert bist, vorher Rücksprache mit Fachleuten zu halten und gegebenenfalls deine aktive Teilnahme an diesem Coaching entsprechend zu gestalten (frei zu entscheiden). Meine Qualifikation und Ausbildung umfasst das Berücksichtigen allgemeiner Vorsichtsmaßnahmen, nicht jedoch das Erkennen spezieller Gefährdungen. Du solltest wissen und beachten, dass auch bei sanften Methoden unter Umständen körperliche und psychische Belastungen auftauchen können. Trotz deiner und meiner Vorsicht können hierbei  Reaktionen und Komplikationen entstehen, die eine ärztliche oder  therapeutische  Behandlung notwendig werden lassen.

 

Ich stelle in meinen Behandlungen keine Diagnosen und verabreiche auch keine Medikamente!

Ich sehe mich als Wegbegleiterin für integere Menschen, die ich mit ihrem inneren Kern in Verbindung bringe, damit ihre Selbstregulierungskräfte wieder greifen können.